info@rainerrosenzweig.de

Lebenslauf

Berufstätigkeit

 

seit April 2003:
Geschäftsführer des Bayerisch-Kalifornischen Hochschulzentrums BaCaTeC

 

Oktober 2000 - März 2003:
Assistent der Geschäftsführung am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik
, Tübingen

 

Juli 1999 - Juni 2000:
Geschäftsführer des Humanistischen Verbandes Deutschlands HVD-Nürnberg, Körperschaft des öffentlichen Rechts (heute: HVD Bayern)

 

Juli 1996 - Juni 2000:
Hauptamtlicher Projektleiter der Erlebnisausstellung Turm der Sinne, Nürnberg

 


Ausbildung

 

26. März 2003:
Promotion an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit dem Thema: "Experimentelle Bestimmung der 'Verrechnungs'-Zeiten beim Stereosehen" (pdf: 4.6MB), Betreuer: PD Dr.
Rainer Wolf

 

1989 - 1995:
Studium der Mathematik an der Universität Erlangen
, Diplom 1995

 

1988 - 1989:

Wehrdienst

 

1979 - 1988:
Hardenberg Gymnasium (Fürth), Abitur

 


Preise / Auszeichnungen

 

November 2001:
Dialogpreis Lebenswissen, 2. Preis bei der Science Street in Köln im Rahmen des Jahres der Lebenswissenschaften
2001

Oktober 1998:
Innovationspreis der Region Nürnberg im Bereich Kultur

 


Nebentätigkeiten

 

seit April 2017:
Mitglied im Kuratorium der Giordano-Bruno-Stiftung gbs

 

seit April 2017:
Vorstandsmitglied (Schatzmeister) der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V.

 

seit März 2017:
Stellvertretender Vorsitzender des
Koordinierungsrats säkularer Organisationen KORSO e.V.

 

seit Dezember 2014:
Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung gbs

 

seit Oktober 2014:
Lehrbeauftragter für Wahrnehmungspsychologie an der
Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

 

seit Mai 2013:
Mitglied im Wissenschaftsrat der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) e.V.

 

seit Dezember 2012:
Vorstandsmitglied im
Koordinierungsrat säkularer Organisationen KORSO e.V.

 

seit November 2012:
Präsidiumsmitglied (Vizepräsident) der 
Humanistischen Akademie Deutschlands HAD

 

01. Juli 2002 bis 18. April 2016 (*):
Geschäftsführer der gemeinnützigen turmdersinne GmbH

 

2000 - 2002:
Ehrenamtlicher Projektleiter des Projekts Turm der Sinne

(im Anschluss an die haumpamtliche Tätigkeit, s.o.)

 

1996 - 1999:
Vorstand (Schriftführer) der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) e.V.

 

1996 - 1999:
Verwaltungs- bzw. Vorstandsmitglied im Humanistischen Verband Deutschlands HVD-Nürnberg

 

1995:
Gründungsmitglied des Projekts
Turm der Sinne

 

1994 - 1996:
Mitglied in der Chefredaktion des Regiomontanusboten, Hrsg: Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft NAA e.V.

 

1993 - 1996:
stellv. Geschäftsführer der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft NAA

 

1992 - 1998:
Redakteur bei der Zeitschrift Regiomontanusbote

 

1992 - 1997:
Vorstand der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft NAA e.V., in diesem Zeitraum: Organisation und Durchführung öffentlicher Führungen an der Nürnberger Sternwarte

 

1992 - 1999:
Leiter der Regionalgruppe Mittelfranken der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften GWUP e.V.

 


Privat

 

Juni 2005: Hochzeit

 

Oktober 1996: Geburt des Sohnes Philipp

 

 

 

 

 

 

 

 

(*)

(Kurze) Erklärung zu meinem überraschenden Rücktritt
vom Amt des Geschäftsführers der
Turm der Sinne GmbH

 

Mehr als zwanzig Jahre lang war ich daran beteiligt, den Betrieb des Nürnberger Hands-on-Museums Turm der Sinne, seiner Veranstaltungen und Symposien stets wirtschaftlich solide und wissenschaftlich seriös aufrecht zu erhalten. Unverzichtbare Voraussetzungen für meine Arbeit waren

* die Loyalität der Mitarbeiter im Büro und

* der Rückhalt des Gesellschafters HVD-Bayern.

Am 18. April 2016 bin ich als Geschäftsführer der Turm der Sinne GmbH zurückgetreten.

 

Ich danke allen, die mich in dieser Zeit wohlwollend begleitet und tatkräftig unterstützt haben!

 

August 2016,

Rainer Rosenzweig

 

P.S.: Wer über meine künftige Arbeit informiert bleiben möchte, kann mir eine E-Mail an info@rainerrosenzweig.de schicken, gerne auch unter Angabe der Post-Adresse. Ich werde Sie dann in meinen Verteiler aufnehmen und informieren, wenn neue Veranstaltungsformate geplant oder alte fortgesetzt werden.